Werbetexte: 7 Dinge, die man seinen Texten NICHT antun muss

Um die eigenen Werbetexte für Webauftritte, Broschüren, Briefe etc. attraktiver zu machen, kann man einiges anstellen. Hier ist eine Checkliste von sieben typischen Fehlern, die man vermeiden sollte, wenn man Werbetexte selber schreibt. Die Checkliste kann man sich zum Beispiel auf den Schreibtisch legen, um sie beim Schreiben immer griffbereit zu haben. So kann man oft mit wenigen „Maßnahmen“ den Stil verbessern, bevor man die Werbetexte in Druck gibt. Hier nun also sieben Dinge, die wir dem armen Werbetext nicht antun müssen:

  1. Ellenlange Sätze formulieren. 20 und mehr Wörter sind ab und an nicht zu vermeiden, sollten aber die Ausnahme sein. Kurze Sätze sind freundlicher und bringen mehr Klarheit ins Denken.
  2. Mit der Annahme schreiben, dass jeder Leser ein Experte ist. Wer verständlich schreiben möchte, schreibt schlichte Sätze. So wie Hemingway.
  3. Auf Teufel komm raus Synonyme benutzen. Es gibt kein Gesetz, das verbietet, dasselbe Wort im Text mehrfach zu benutzen. Aus einem Lehrer muss im Laufe des Texts nicht zwingend ein Pauker oder Pädagoge werden.
  4. In Sprachklischees verliebt sein. Wir alle haben den Silberstreifen am Horizont und das Licht am Ende des Tunnels so oft gesehen, dass wir schon fast blind davon geworden sind.
  5. Adjektive stapeln. Die laue Sommernacht muss nicht auch noch verheißungsvoll werden. Manchmal muss sie nicht einmal lau sein. Adjektive sollte man zählen wie Kalorien beim Abnehmen.
  6. Anglizismen streuen. Manchmal ist ein englischer Begriff treffender, keine Frage. Aber hoch dosiert ist das so kosmopolitisch wie Privatfernsehen informativ ist.
  7. Zum Lachen in den Weinkeller gehen. Seriös ist nicht gleich humorbefreit. Lachen hält auch Texte jung.

Werbetexte für alle, die mehr Geschäftserfolg wollen

Wenn Du Lust hast, noch tiefer in das Thema „Werbetexte“ einzusteigen, könnte ein Textcoaching das Richtige für dich sein. Als freiberuflicher Werbetexter kann ich dir da gut weiterhelfen. Wenn Du dich dafür interessierst, wie Du deine Werbetexte mit NLP auch noch psychologisch und neurologisch aufwerten kannst, schaue doch mal hier.

Comments are closed.