Glossar lockt mehr virtuelle Besucher

Ein eleganter Weg, Menschen für einen Webauftritt zu interessieren, ist ein Glossar. Diese „Entdeckung“ haben meine Kollegin Kirsten Bohlig und ich zufällig gemacht. Beim gemeinsamen Entwickeln eines Webauftritts für eine Kundin aus dem „Gesundheitswesen“ mussten wir viele Fachbegriffe recherchieren. So sind wir regelmäßig auf den Seiten anderer Anbieter aus der Branche gelandet, die raffiniert genug gewesen waren, ein Glossar auf ihrer Website zu platzieren. Einmal dort gelandet, haben wir uns gleich noch etwas umgeschaut.

Natürlich ist es auch für den interessierten Besucher der eigenen Website erfreulich, wenn sich jemand die Mühe gemacht hat, Fachjargon leichtverständlich zu erklären. Oder wisst Ihr auf Anhieb (um beim Beispiel „Gesundheitswesen“ zu bleiben), was sich hinter der „Bobath-Therapie“ oder einer „Lingualbehandlung“ verbirgt?

Ich mag SEO-Ansätze, die nicht nur die Roboter der Suchmaschinen glücklich machen, sondern auch dem leibhaftigen Leser entgegen kommen. Ein Glossar ist so eine Option.

One thought on “Glossar lockt mehr virtuelle Besucher

  1. Pingback: Websites brauchen Aufmerksamkeit | Mietautor

Schreibe einen Kommentar