Als Werbetexter in Köln unterwegs: Kinder, Kinder

An Nachwuchs scheint es uns Kreativen nicht zu mangeln. Wenn Kinder den Mund voll nehmen, zücke ich als Werbetexter natürlich gerne das Notizbuch. Man sollte die Konkurrenz ja immer im Auge behalten. Hier einige Kostproben:

“Warum ist Hochzeiten so viel Arbeit?”
“Warum essen die Japaner so gerne Uschi?”
“Ich hab’ keinen Hunger, darf ich trotzdem mit der S-Bahn fahren?”
„Wir haben Hochhaus verloren!“

Während einer Schachpartie: „So, die beiden Damen gehen jetzt mal shoppen!“

Comments are closed.